Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert
Schneller Versand*
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
KONTAKT/SUPPORT: info@mybikes-shop.de
 
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Produkte von BH BIKES

BH BIKES

Die Abkürzung BH, spanisch „Beh Atsche“ ausgesprochen, steht für Beistegui Hermanos, zu Deutsch die Gebrüder Beistegui. Unter diesem Namen begannen Domingo, Juan und Cosme Beistegui im Jahr 1909, Handfeuerwaffen zu produzieren. Aufgrund von Export-Embargos nach Ende des Ersten Weltkriegs sattelten sie um auf Fahrräder. Der Erfolg stellte sich bald ein, wirtschaftlich und sportlich: BH BikesDie erste Vuelta a España 1935 wurde auf einem BH-Rennrad gewonnen. Während der Franco-Diktatur war die spanische Wirtschaft lange Zeit von zahlreichen Märkten abgeschnitten. Zwangsläufig stellte BH nahezu alle Komponenten für seine Fahrräder selbst her. Millionen Spanierinnen und Spanier nutzten das schlichte, funktionale Standard-Fahrrad von BH zur Fortbewegung. In der Spitze verkaufte die baskische Firma 800.000 Stück pro Jahr. Die Demokratisierung Spaniens seit der zweiten Hälfte der 1970er Jahre bedeutete für BH Bikes einen Entwicklungsschub. Aus der isolierten Wirtschaftslage drängte das Unternehmen hinaus auf den Weltmarkt, Produktion und Vertrieb wurden internationalisiert.

Heute ist BH Bikes ein Global Player und beschäftigt 225 Mitarbeiter weltweit: am Hauptsitz in Vitoria, in einem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Kalifornien, in Produktionsstätten in Portugal, China, Taiwan und Indonesien sowie in zahlreichen Verkaufsbüros und Concept Stores rund um den Globus. 2014 exportierte das Unternehmen seine Räder in 66 Länder. 63,8 Prozent des Umsatzes wurden durch Export erwirtschaftet, 37,2 Prozent im heimischen Markt. Insgesamt verkaufte BH Bikes 2014 über 180.000 Einheiten. Der Schwerpunkt lag bei E-Bikes (42 Prozent), gefolgt von Mountainbikes (29 Prozent) und Rennrädern (18 Prozent). Die verbleibenden Prozent verteilen sich auf Trekking- und Kinderräder. Im laufenden Geschäftsjahr 2015 wurden die Verkäufe bisher um 3,2 Prozent gesteigert.

Bei all dem bleibt man den eigenen Wurzeln treu: BH Bikes ist traditionell als Sponsor im Leistungssport tätig und rüstet neben der CC-Mountainbikerin und Velomotion-Bloggerin Adelheid Morath, Enduro-Champion Karim Armour und Top-Triathlet Eneko Llanos im kommenden Jahr auch das Europcar-Nachfolgeteam Direct Energie aus.

Und das Unternehmen befindet sich mittlerweile in der vierten Generation im Besitz der Familie Beistegui. Erst 2012 lehnte man ein Kaufangebot der Accell-Group ab. Die niederländische Holding, der zahlreiche Fahrradmarken weltweit gehören, hatte einen dreistelligen Millionenbetrag geboten, doch vergebens: BH Bikes steht nicht zum Verkauf.

BH Bikes – Eigenständige Produkte, lebenslange Garantie

Ein zentraler Anspruch von BH ist es, Fahrräder mit einer besonderen Note und eigenständigen technischen Lösungen herzustellen. Letztlich zieht sich diese Philosophie wie ein roter Faden durch die nicht weniger als 212 (!) Fahrradmodelle, welche die Basken 2016 anbieten.

Zuletzt angesehen